Autor: Julia Bondl

Gasteiger Pferde Atelier

Mathias Gasteigers Pferde(-bändiger)

Im Sommer 2021 wäre Mathias Gasteiger (1871-1934) 150 Jahre alt geworden. Da das Künstlerhaus am Ammersee COVID-19-bedingt weiterhin geschlossen bleibt, lädt die Bayerische Schlösserverwaltung zu Spaziergängen ein, die zu ausgewählten Werken des Bildhauers führen. Einige seiner Werke stehen in München im öffentlichen Raum und sind für Fußgänger und Fahrradfahrer bequem zu erreichen. Im neuen Beitrag unserer Blog-Reihe zu Mathias Gasteiger nehmen wir seine eindrucksvollen Bronzestatuen in den Blick, für die er sich tierische Inspiration holte.

Postkarte Brunnenbuberl Stadtarchiv München

Brunnengruppe Satyrherme und Knabe – oder: das Brunnenbuberl

Anlässlich seines 150. Geburtstages möchten wir in den nächsten Monaten den Münchner Bildhauer Mathias Gasteiger (*24. Juni 1871; †7. Juli 1934) und einige seiner Werke vorstellen, von denen so manche die zeitgenössischen Gemüter erhitzten und heute trotzdem noch das Stadtbild bereichern. Die in dieser Serie vorgestellten Werke Gasteigers im öffentlichen Raum sind eine spannende Alternative zum Besuch seines Sommerdomizils am Ammersee, das derzeit aufgrund der Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19 leider nicht besichtigt werden kann.