Tipps und Aktuelles
Schreibe einen Kommentar

Köstlichkeiten auf Pergament und Gaumen – Eine Sonderausstellung zum ältesten deutschsprachigen Kochbuch

Cadolzburg_Sonderausstellung

Stichlingsmägen und Finkenzungen als Zutaten für Essbares?

Das kommt einem seltsam vor, selbst wenn man dem Mittelalter so allerhand Schräges zutraut… Und doch gibt es ein Rezept im ältesten deutschsprachigen Kochbuch aus jener Zeit um 1350, das diese und andere „Köstlichkeiten“ zu verarbeiten vorschlägt – allerdings nur im Scherz. Überhaupt ist die Rezeptsammlung anders als wir heute es gewohnt sind, denn die Notizen sind jeweils unglaublich knapp, ohne genaue Mengenangaben oder Garzeiten. Die Leser waren also, davon ist auszugehen, routinierte Köche, die nur Hinweise über bewährte Zusammenstellungen erhalten sollten.

Köstlichkeiten auf Pergament und Gaumen

In der Cadolzburg wird nun diese bibliophile und küchenhistorische Besonderheit als Schatz aus der Universitätsbibliothek der Ludwig-Maximilians-Universität ab Freitag in einer kleinen Sonderausstellung unter dem Titel Das Buch von guter Speise. Köstliches aus dem späten Mittelalter auf Pergament und Gaumen bis zum 17. Februar 2019 gezeigt. Dazu gesellen sich Informationen über das Funktionieren einer höfisch-anspruchsvollen Küche, Vorratshaltung und einzelne Ingredienzen der Gerichte.

Erste Seite Kochbuch Cadolzburg

„Das Buch von guter Speise“, aus: UB der Ludwig-Maximilians-Universität München, um 1350 (Cim.4, fol. 156r-165v) Ausschnitt.

Und wie schmecken die Köstlichkeiten von damals?

Aber wirklich spannend ist es immer dann, wenn man im Rahmen der Veranstaltungen rund um die Ausstellung selbst probieren kann, wie die für uns heute ungewöhnlichen Geschmackskombinationen oder Darreichungsformen schmecken. Schon beim Probekochen gab es bei den Verantwortlichen manche Überraschung über unerwarteten Arbeitsaufwand, interessante Gaumenfreuden und Spaß an der gleichzeitigen Verkostung verschiedenster Gerichte, wie auf einer Fürstentafel des 15. Jahrhunderts.

cadolzburg essen kochbuchausstellung

…wir haben schon einmal etwas herumprobiert…

Die Einladung zum Burg- und Ausstellungsbesuch steht also. Aber vielleicht lässt sich ja auch manch einer bei der Lektüre der Rezepte und dem Probieren einer kleinen Kostprobe auch verlocken, zu den Veranstaltungen des Rahmenprogramms zu kommen (am 2. oder 3. November etwa) – oder selbst etwas nachzukochen!

 


Alle Infos und das tolle Programm zur Sonderausstellung findet ihr wie immer auf unserer Webseite!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.